11. Februar 2016

Das Schicksal wählt aus

Edouard Manet, Schicksal, das Leben, Tod, Geburt, Schmerz, Kummer, Leid, Trauer, Verlust, das neugeborene, unglück, eltern, kinder, painting, malerei, bild, poetische Art

* * *
Traurigkeit versteckte sich 
hinter den schwarzen Augen
sein zaghaftes Lächeln 
galt seinem besten Freund - dem Hund
der stets treu an seiner Seite, 
seine Schritte bewachte
ihn mit der Nase stupste, 
wenn er bedrückt war 
und den Tränen nahe -

Seine Mutter war gestorben 
und nahm das winzige Schwesterchen mit sich,
dem sie das Leben gerade geschenkt
unter großen Schmerzen;
doch das Neugeborene ist gegangen, 
bevor ihr Leben begann - 
wozu kam sie auf die Welt,
um sie wieder zu verlassen, 
ohne etwas von ihr zu sehen ...
Er begriff es nicht, 
es ergab für ihn keinen Sinn -

Das Schicksal wählt aus, 
wer bleiben darf und wer gehen muss
es schlägt rücksichtslos zu, wie es ihm passt;
man weiß nicht, was man verbrochen hat
heute, gestern, vor Jahren 
oder in einem anderen Leben
nur Schmerz und Traurigkeit 
bleiben für immer in den Blicken -

Man möchte das Schicksal begreifen
Prinzipien, Naturgesetze, Geheimnisse 
des Lebens verstehen
man tastet im Dunkeln immer weiter nach vorne,
fällt und steht wieder auf oder bleibt liegen
bis das Ende kommt -

Das Leben ist ungerecht, 
weil das Schicksal so unberechenbar 
und gnadenlos sein kann;
das Leben ist aber auch gerecht, 
weil man eine Chance bekommt, 
wenn man diese Welt betritt und leben darf.

© Ida
-
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Im Blog suchen