25. Januar 2016

Das Zögern ergreift die Macht

Gustave Caillebotte, zögern, Veränderung, Entscheidung, Unsicherheit, Mut, Wagnis, angst vor der zukunft, unzufriedenheit, unentschlossenheit, hoffnung, ins kalte wasser springen, einen schritt bereuen, neubeginn, risiko, unglücklich sein, etwas im leben ändern, mutlosigkeit, frust, painting, malerei, bild, poetische Art

* * *
Kopfüber in das kalte Wasser springen
mutig und voller Hoffnung sein;
Momente des Zögerns oder der Konzentration
niemand kann in den Kopf eines anderen hineinschauen -
wie wenn man um eine Entscheidung ringt
mit sich selbst, für oder gegen andere
das Zögern ergreift die Macht
quält und raubt den Schlaf ...
Soll man es wagen, oder soll man es nicht
bald weiß man weder ein noch aus -

Die Zeit vergeht, es ändert sich nichts;
man setzt seinen Weg fort
im Herzen bleibt die Unentschlossenheit;
Angstgedanken beherrschen den Geist
man weiß nie, ob man es sich besser fühlt,
wenn man ins kalte Wasser springt ...

Es kann einen beleben, den Mut belohnen,
oder zwingen, gegen den Strom zu schwimmen;
kämpfen, um sich schlagen bis zur Erschöpfung -
wenn es nicht besser wird, kann man 
reumütig zum Ufer zurückschwimmen, 
wo die Zeit damals stehenblieb.

© Ida
-
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Im Blog suchen